skip to Main Content
Schiffbau Cloud Software Effizienz und Zuverlässigkeit

Maximale Effizienz und Planungssicherheit im Schiffsentwurf

Mithilfe einer zentralen Plattform, in der alle wesentlichen Informationen zusammengeführt werden, will Naval Architect die Risiken von Schiffbauprojekten reduzieren.

Die frühe Entwurfsphase in Schiffbauprojekten ist besonders kritisch, da die dabei getroffenen Entscheidungen einen wesentlichen Einfluss auf die späteren Material- und Baukosten des Schiffes sowie die erfolgreiche Realisierung der technischen Anforderungen haben. In den ersten Entwurfsphasen eines Projektes (Concept Design & Initial Design) werden bereits 80 bis 90 Prozent der Gesamtkosten eines Schiffes geplant und festgelegt. Die hier entstandenen Planungsfehler können in späteren Phasen nur schwer korrigiert werden, was zu einem erheblichen Kostenrisiko für das Gesamtprojekt führt. Mehr Transparenz und Planungssicherheit sind daher entscheidend für den Projekterfolg.

Der Entwurf ist zweifellos die kritischste Phase in puncto technisch-finanzielle Risiken von Schiffbauprojekten und bietet das größte Potenzial zur Vermeidung solcher Risiken. Doch gerade in dieser Phase werden vorwiegend noch traditionelle „Werkzeuge“ eingesetzt, die ineffiziente und fehleranfällige Doppelarbeit und manuelle Abstimmungen bedeuten. Neben allgemeinen Textdokumenten wie der Bauspezifikation, 2-D-Zeichnungen sowie einer Vielzahl an Excel-Tabellen kommen für einzelne Teilfragestellungen noch Spezialanwendungen zum Einsatz.

KOMPLEXER PLANUNGSPROZESS

Diese heterogene Landschaft von Systemen und Dateiformaten in einer hochdynamischen Projektphase mit vielen Änderungen und involvier- ten Projektpartnern führt in der Entwurfspraxis zu diversen Problemen. Die Abbildung eines konsistenten Planungsstandes auf Basis von Dokumenten, Zeichnungen und Excel-Tabellen, die zwischen den einzelnen Akteuren zirkulieren, ist herausfordernd. Außerdem ist im Planungsprozess für einzelne Beteiligte oft nur schwer zu erkennen, wie der aktuelle Arbeitsstand ist, in welchen Bereichen der Entwurf zuletzt angepasst wurde und wer zu welchem Zeitpunkt welche Änderungen gemacht hat. Generell verläuft bei dieser Vorgehensweise der Informationsaustausch zwischen den Beteiligten des Planungsprozesses – einschließlich Zulieferer, Klassifikationsgesellschaft und Kunde – ineffizient und fehleranfällig.

Die Folgen der genannten Probleme können Projektverzögerungen, Zusatzkosten bzw. Konventionalstrafen bis hin zu einer Vertragskündigung seitens des Auftraggebers sein. Dass die finanziellen und terminlichen Konsequenzen von Fehlern mit zunehmender Projektlaufzeit dramatisch ansteigen, ist letztlich keine Spezialität des Schiffbaus, sondern der Normalfall in vielen Industrieprojekten. Die besondere Herausforderung des Schiffbaus sind jedoch die sehr hohen Projektvolumina und die daraus resultierenden hohen finanziellen Risiken im Fehlerfall.

Deshalb ist eine geeignete Lösung erforderlich, die auf effiziente und sichere Art die Transparenz und Planungssicherheit erhöht sowie die Zusammenarbeit unter den Beteiligten verbessert.

VOLLE TRANSPARENZ

Naval Architect ist eine zentrale Projekt-Platt- form, um die Effizienz in der frühen Entwurfsphase zu maximieren und das Kostenrisiko zu minimieren. Über einen Webbrowser ist eine einfache Registrierung jederzeit möglich. Auf die Web-Plattform kann dabei von überall aus zugegriffen werden, da keine Installation erforderlich ist. Anschließend kann man direkt mit der Erstellung eines Projektes starten. Naval Architect unterstützt dabei die meisten der gängigen Dateiformate für den Import und Export,wie z.B. STEP und IGES.

Mit dem effizienten Modellierungsansatz von Naval Architect kann in 2D gezeichnet werden, gleichzeitig wird dann das 3D-Modell erstellt bzw. aktualisiert. Damit wird die Geschwindigkeit von 2D-Zeichnungen mit dem Mehrwert eines echten 3D-Modells kombiniert. Dies ist insbesondere im frühen Entwurfsstadium bzw. in der Angebotsphase vorteilhaft.

Die Lösung von Naval Architect bietet insbesondere die Möglichkeit, sämtliche Informationen des Schiffes in einer Plattform zusammenzuführen, miteinander zu verknüpfen und für alle Projektbeteiligten zu jedem Zeitpunkt transparent und konsistent zugänglich zu machen. Beispiels- weise können für einen Schiffsmotor sämtliche Eigenschaften ergänzt und verknüpft werden, z. B. Hersteller, Preis/Kosten, Status, Masse, Zylinderanzahl und alle weiteren relevanten technischen Angaben. Ein Projekt kann dabei durch die Cloud-native Implementierung von verschiedenen Personen und sogar Unternehmen bearbeitet werden. Veränderungen sind durch die integrierte Versionshistorie für alle Projektbeteiligten transparent und nachvollziehbar.

Naval Architect ergänzt und verbessert bestehende Prozesse, indem es die heterogenen Systeme und Informationen zusammenführt und miteinander vernetzt.

 

Vielen Dank an das VSM für den tollen Beitrag in der neuen Schiffbau Industrie 02/2022. Hier können Sie die gesamte Ausgabe der Schiffbau Industrie 02/2022 lesen:

https://www.vsm.de/de/schiffbau-industrie/8905